Neues Projekt: Lync Server

Da meine Kollegen und ich über die gesamte Republik verteilt sitzen, haben wir im Admin-Team die Einführung eines Präsenzdienstes diskutiert. Die Integration in die bestehende Infrastruktur ist für mich eine wichtige Sache. So möchten wir in Outlook sehen, ob ein entsprechender (interner) Kollege gerade online ist oder nicht. Um das zu erreichen haben wir uns für die Einführung von Microsoft Lync Server 2010 entschieden.

Wir möchten vorzugsweise nur einen Server einsetzen. Die benötigten Features sind Präsenz und Instant-Messaging, Online Meetings, Anwendungs-/Desktop-Freigabe und Audio-/Video-Chat.

Mit dem Planning Tool for Microsoft Lync Server habe ich herausgefunden, dass wir drei Server benötigen. Einen Lync Standard Server, einen Lync Edge Server und einen Reverse Proxy.
Der Reverse Proxy nimmt die Anfragen von aussen auf den Ports 80 nd 443 TCP an und gibt sie an den Edge Server auf 8080 bzw. 4443 weiter. Wenn das alles ist, wovon ich aktuell ausgehe, werde ich mir den Proxy schenken und das Port-Forwarding auf der Firewall erledigen.
Ob wir tatsächlich einen eigenen Edge-Server benötigen weiss ich noch nicht.

Ich bin ein totaler Newbie im Bereich Lync, daher sammele ich an dieser Stelle Informationen und Links zu dem Thema.

DrRez hat in seinem Blog auf ein Poster hingewiesen, das die Protokolle zeigt, die von Lync und den Lync-Clients benötigt werden.

Microsoft Lync Server im TechNet

Lync’d up – ein Lync MVP Blog

DrRez: Microsoft Lync Server Technical Reference Hub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.